Blog

Gründerkreis des Hochschulreferats

Pressemitteilung: Hochschulreferat Berufspolitik Pflege gegründet

Berlin, 3.11.2014 – Studierende der Evangelischen Hochschule in Berlin haben ein Hochschulreferat mit berufspolitischer Ausrichtung gegründet. Ihr Ziel ist, Studierende für Berufspolitik zu interessieren, zu informieren und zu motivieren.

 

Das berufspolitische Gefüge ändert sich aktuell in Deutschland, insbesondere in Berlin. Die Pflege entwickelt sich und macht ihren nachvollziehbaren Anspruch auf Mit- und Selbstbestimmung geltend. Zumindest auf administrativer Ebene ist ein gesteigertes Interesse an einer Verkammerung der professionellen Pflege zu erkennen.

 

Trotz dieser Entwicklung kann die Pflege nur eine geringe Organisationsrate verzeichnen. Nicht viele von uns sind politisch engagiert oder gar mit politischen Ämtern betraut. Eine nicht hinzunehmende Lage, der wir Abhilfe verschaffen wollen! – Mathias Düring

 

Die Gruppe organisiert berufspolitische Veranstaltungen, bietet eine studentische Sprechstunde an und leistet hochschulinterne und -externe Öffentlichkeitsarbeit. Zielsetzung ist, Studierende der pflegewissenschaftlichen Studiengänge für Berufspolitik zu gewinnen und so nachhaltige politische Veränderungen zu ermöglichen.

 

Um das berufspolitische Engagement der Pflege zu steigern, wollen wir die Berufspolitik an der Evangelischen Hochschule Berlin etablieren. Wir halten es für unabingbar, dieser Etablierung in Form einer Institutionalisierung Vorschub zu leisten. Deshalb haben wir das Referat Berufspolitik Pflege gegründet. – Markus Lauter

 

Gründungsmitglieder des Referates sind Mathias Düring, Mike Heintz, Christian Hener und Markus Lauter. Die Gruppe ist im Wachstum begriffen und freut sich über Kontakte mit Berufs- und Sozialverbänden, Parteien, Vereinen, Gewerkschaften und Hochschulgruppen mit ähnlicher Zielsetzung.

 

Wollen Sie Kontakt mit dem Referat aufnehmen?
Schreiben Sie eine E-Mail an: pflegepolitik@asta.eh-berlin.de!
Fordern Sie regelmäßige Informationen an und bleiben Sie so auf dem Laufenden!

No Comment

Post A Comment